Alessio und IKO machen Mut

Düsseldorf.
Mit ihrem neuen Song „Augenblick“ wollen der Düsseldorfer Rapper IKO und Alessio Lunetto anderen Menschen Mut machen und ihnen positive Lebensenergie senden. Hass und Intoleranz haben da keinen Platz.
Rapper IKO hat den Text geschrieben, dessen Kernaussagen das Lebensmotto des gehandicapten Alessio Lunetto widerspiegeln: „Niemals aufgeben“ und „das Leben und den Augenblick genießen“ sind für den im Rollstuhl
sitzenden 28-Jährigen ganz wichtig. „Wir widmen den unkommerziellen und privat finanzierten Song und das Video allen Menschen, vor allem den ehrenamtlich Tätigen und kranken, kleinen und großen Menschen, für die jeder gelebte Augenblick keine Selbstverständlichkeit ist“, erklärt Rapper IKO. Alessio Lunetto leidet seit seiner Kindheit an Muskeldystrophie Duchenne und sitzt seit seinem achten Lebensjahr im Rollstuhl. Den Lebensmut hat der starke junge Mann nicht verloren: Er liebt Musik, besonders Rap und Hip-Hop, und freut sich sehr, mit seinem langjährigen Kumpel IKO zusammenarbeiten zu können. Das Video der beiden: