Radeln ohne Alter: Neues Seniorenprojekt der Bürgerstiftung

In Kooperation mit dem Verein „In der Gemeinde leben e.V.“ starten die Bürgerstiftung Düsseldorf das Projekt „Radeln ohne Alter“. Dabei können Senioren gemütlich in einer Rikscha durch Düsseldorf fahren und die Gesellschaft genießen.

Auch im Hohen Alter kann das Leben noch voller Freude sein, davon ist die Bürgerstiftung Düsseldorf überzeugt. Deshalb haben sie im Laufe der vergangenen Jahre eine Reihe von Projekten auf den Weg gebracht, durch die ältere Menschen wieder frohe Geselligkeit erleben können. In ihrem neuen Projekt bildet die Stiftung jetzt ehrenamtliche Fahrer und Fahrerinnen des Vereins aus, mit dem Ziel, älteren Menschen, beispielsweise Bewohnern und Bewohnerinnen von Seniorenheimen, kostenlose Rikscha-Touren durch Düsseldorf zu ermöglichen. Zu diesem Zweck wurden sechs Rikschas angeschafft und es werden einstündige Touren in den jeweiligen Stadtteilen erarbeitet. Die Fahrten sollen Piloten und Passagieren gleichermaßen Freude bereiten, sie zu Gesprächen und gemeinsamem Austausch animieren und so ihren Alltag bereichern.

An diesen Düsseldorfer Standorten sollen die Fahrten bald stattfinden:

  • Dorothee-Sölle-Haus
  • Schönklink Heerdt
  • Palliativstation der Uniklinik Düsseldorf 
  • Zentrum Plus Bilk
  • Ferdinand-Heye-Haus Gerresheim
nicht kopierbar!