Anmeldestart für das Photoszene-Festival 2021

Köln. Nachdem das Photoszene-Festival im vergangenen Jahr coronabedingt kurzerhand das „Photoszene ON AIR“ per Videostream auf die Beine stellte, soll das Festival auch im Jahr 2021 stattfinden. „Schon jetzt planen wir dies in Ausführungen, die selbst bei coronabedingten Einschränkungen des öffentlichen und kulturellen Lebens realisiert werden können“, sagt das Festival. Auch in diesem Jahr stehen die fotografischen Bestände in den Archiven Kölns im Fokus des Festivals. Das Ganze geschieht im Rahmen von „Artist Meets Archive #2“ anhand von fünf Projekten, welche ab dem 21. Mai an unterschiedlichen Ausstellungsorten in der Kölner Innenstadt zu sehen sein werden. Zudem wird es einen neuen temporären Ausstellungsort in Köln Braunsfeld/Ehrenfeld, für die zweite Ausgabe von „You are here“, geben.

„Unser Appell an alle Aussteller, egal ob Museum, Galerie oder Künstler*in: auch wenn es momentan nicht ganz einfach ist, Kultur in gewohnter Weise stattfinden zu lassen, bleibt die  Photoszene daran, Wege für einen lebendigen Austausch zu Fotografie in Köln zu unterstützen und möchte Aussteller ermutigen, an ihren Ausstellungsplänen für das neue Jahr festzuhalten“ 

Das Photoszene-Festival spricht auch gezielt Künstler*innenateliers und Künstler*innengemeinschaften an, am Festival teilzunehmen, denn auch sie tragen zur Strahlkraft der Veranstaltung bei. Somit ist es ab sofort möglich, sich als Aussteller für das Photoszene-Festival 2021 anzumelden. Für Interessierte gibt es dazu einen virtuellen Informationsabend, der Termin wird noch bekannt gegeben. Die Anmeldung ist ab jetzt über die Homepage unter festival.photoszene.de/de/anmeldung möglich.

 

Foto: © Thekla Ehling 

© Internationale Photoszene Köln
nicht kopierbar!